28.11.2016 Marketing Clubs

Die Wiederbelebung des Abendbrotes

Popp Feinkost, Gewinner Marken-Award 2016

 

f04ab3c87b96296e982cddfdfab60dcd.jpg

Im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück (v. l.): Malte Kopp, stellvertretender JuMP-Sprecher beim DMV, Alexander Schmolling, Marketingleiter Popp Feinkost GmbH, Kaltenkirchen, Jörg W. Begemann, Geschäftsführer A2-Forum, Philipp Steffek, JuMP Sprecher Events beim DMV. Foto: Sandra Kreutzer

 

(Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück, 21. November 2016). Unter dem Motto „Deine, meine, feine Kost“ stand die MC Veranstaltung im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück. Gast des Marketing Clubs OWL Bielefeld war Alexander Schmolling, Marketingleiter von Popp Feinkost aus Kaltenkirchen. Das Unternehmen konnte 2016 den Marken-Award in der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“ gewinnen und sich dabei gegen Konkurrenten wie Kärcher und weitere große, international agierende Unternehmen durchsetzen.

Eröffnet wurde der Abend durch Jörg W. Begemann, Geschäftsführer des A2-Forums, der die Vorteile des flexiblen, gut gelegenen Messezentrums mit besten Infrastrukturen in den Fokus rückte. Anschließend stellte Clubmitglied Malte Kopp, stellvertretender nationaler JuMP-Sprecher beim Deutschen Marketing Verband, das Thema des Abends vor. Im Fokus stand die Vermarktung der hauseigenen Brotaufstriche von Popp Feinkost, denn der Platz in den Regalen der Supermärkte ist hart umkämpft. Mit der „alten“ Markenkommunikation allein konnte die Marke nicht mehr punkten, Markenbotschaft und Kanäle brauchten eine Heranführung an neue Kommunikationskanäle.

Feinkost Popp begab sich dabei auf einen innovativen Vermarktungsweg, der vom gesamten Unternehmen getragen wurde: „Esst Abendbrot“ lautet die Botschaft, die durch alle Kanäle hinweg das Abendbrot in deutschen Haushalten thematisierte. Mit der Markenbotschaft „Macht euer Essen zu einem Moment, den ihr teilen wollt“ und dem Markenclaim „Meine, deine, feine Kost“ erfand sich die Marke neu.

Aufmerksamkeitsstark war das „größte Abendbrot der Welt“, das in seiner Kategorie den Titel im Guinness Buch der Rekorde aufstellte. „Mit einer jungen, ansprechenden Kampagne ist es uns gelungen, im rückläufigen Geschäft mit der Feinkost Zuwachs zu generieren“, bekräftigte Alexander Schmolling den Erfolg der Kampagne. „Während andere Marken verloren, legten die Popp’schen Brotaufstriche nachweislich zu und steigerten den Absatz um über 30 Prozent.“

www.youtube.com/watch

www.popp-feinkost.de

Premiumpartner

Cleverreach

Businesspartner

Microsoft myMuesli

Mediapartner

absatzwirtschaft horizont

Kooperationspartner

Verlagsgruppe Handelsblatt managementforum