Der Marken-Award

Exzellenz in Branding und Markenführung

Die absatzwirtschaft - Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing Verband (DMV) haben 2001 den Marken-Award für exzellente Leistungen in der Markenführung ins Leben gerufen. Am 14. März 2017 wurde der Preis zum 17. Mal vergeben.

Marken sind für die Verbraucher von großer Bedeutung. Wer zur Marke greift, kauft ein Qualitätsversprechen. Marken bieten Orientierungspunkte im unüberschaubaren Angebot der Waren und Dienstleistungen. Viele Menschen schätzen auch den ideellen Wert von Marken, drückt doch deren Besitz auch etwas über den Besitzer aus. Kein Wunder also, dass Marken ein wichtiges Marketing-Instrument der Unternehmen und häufig genug deren wichtigster Werttreiber sind. Der jährliche Wettbewerb um den Marken-Award soll den Markengedanken fördern und Best-Practice-Beispiele ins Licht der Fachöffentlichkeit rücken.


Die Bewerbungsphase des Marken-Awards 2018 ist abgeschlossen

Die Preisträger des Marken-Awards 2018 werden in einem zweistufigen Verfahren ermittelt. Zur Teilnahme war die Anmeldung über Website des Marken-Awards erforderlich. Bewerbungsunterlagen konnten bis zum 10. Januar 2018 per Mail an marken-award(at)absatzwirtschaft.de eingereicht werden.

Im Januar 2018 sichtet und wertet die Jury die Einreichungen und benennt für jede Kategorie drei Finalisten. Diese werden im Februar 2018 zum Live-Pitch in Düsseldorf eingeladen. Die Sieger werden im Rahmen der feierlichen Verleihung des Marken-Awards am 29. Mai 2018 in Düsseldorf bekannt gegeben.

Um den Marken-Award bewerben können sich Unternehmen aus allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft (Dienstleistung, Handel, Konsumgüter, Investitionsgüter, Medien, Business-to-Business, Mittelstand etc.) sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen mit Sitz im deutschsprachigen Raum (DACH). Ebenso eingeladen sind Agenturen und Dienstleister, die im Namen und mit Zustimmung ihrer Auftraggeber einreichen.Die Jury behält sich vor, NPOs und NGOs mit besonders herausragenden Leistungen in der Markenführung mit einem Sonderpreis auszuzeichnen.

Der Marken-Award 2017 geht an thyssenkrupp, Frosta, Em-eukal, Bilou und Barbara Schöneberger

Rund 1.000 Gäste aus Management, Marketing, Medien und Agenturen feierten am 14. März 2017 im Düsseldorfer Musical-Theater „Capitol“ die Verleihung des Marken-Award 2017, Deutschlands größtem Markenevent.

Frosta überzeugt mit Nachhaltigkeit und Transparenz und gewinnt den Award für das „Beste Markenmomentum“

thyssenkrupp legt sein Schwerindustrie-Image ab und wird zum „Besten Marken-Relaunch“ auserkoren.

Die „Beste Marken-Dehnung“ gewinnt Soldan/Em-eukal mit Fruchtgummidrops.

Erstmals wurde der Award für die "Beste Marken-Digitalisierung" vergeben. Er ging an Bibi und die analoge Duschschaum-Marke bilou. 

Der Preis für die Auszeichnung „Beste Marken-Persönlichkeit 2016“ ging dieses Jahr an Barbara Schöneberger

Weitere Informationen zu den Gewinnern finden Sie hier


Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Marken-Award sowie die bisherigen Preisträger finden Sie auch unter


Premiumpartner

Cleverreach

Businesspartner

viaprinto

Mediapartner

absatzwirtschaft horizont

Kooperationspartner

Verlagsgruppe Handelsblatt managementforum deutscher-marketing-preis bobaward