Zu den Hauptinhalten springen

MC München

Programmatic Advertising – Wie sich globale Marken im Zeitalter datengetriebenen Marketings aufstell

Der digitale Werbemarkt wächst trotz/ wegen Corona stark. Programmatic Advertising wird dabei immer wichtiger. In Deutschland wurde 2020 ca. 68% der Display-Werbung programmatisch gebucht. Für Werbetreibende ergeben sich wichtige Fragen: Wie stellen wir uns optimal auf & welche Tools brauchen wir?

Programmatic Advertising, also der datengestützte, automatisierte und individualisierte Ein- und Verkauf von digitalen Werbeplätzen, um potentiellen Kunden individualisierte Werbung in Echtzeit ausspielen zu können, ist zum unverzichtbaren Erfolgsfaktor geworden. Dabei können sowohl Markenbekanntheit gesteigert als auch Performancekampagnen optimiert werden.

Für Werbetreibende ergeben sich daraus zentrale Fragen, die weniger mit der Technologie selbst, sondern vielmehr mit Strukturen und Prozessen in Marketingbereichen zu tun haben:

Wie stellen wir unsere Organisation optimal auf? Welche Grundvoraussetzungen müssen erfüllt sein, um datengestützt individualisierte Werbung ausspielen zu können?

Welche Technologien und Daten werden benötigt?

Wie wird die Zusammenarbeit zwischen Marketingbereich und Media-Agenturen organisiert?

Neben einem Überblick über Entwicklungen und Trends am Markt wollen wir am Bsp. ausgewählter Fallstudien mögliche Antworten auf diese Fragen diskutieren.

Melanie Heinichen (Brand & Marketing Specialist, BMW Group) und Dr. Fabian Göbel (Managing Partner, The Nunatak Group) geben einen Einblick zu Erfolgsfaktoren auf dem Weg hin zu einer datengetriebenem Marketingorganisation, indem u.a. Best Practices mit Blick auf Inhousing-Modelle, Tech-Stack und Marketing-Governance anhand konkreter Beispiele aufzeigt werden.